Weiter zum Inhalt

Druckvorschau | als PDF herunterladen

Christa Stiller-Ludwig

Geschlecht Weiblich

Geburtsjahr 23.12.1955

Kreisverband Hagen

Bezirksverband Ruhr

Themen Energie, Umweltschutz

Website http://christastillerludwig.wordpress.com

Wachsames Auge im Energiesektor!

Mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung im technischen Umweltschutz des Landes und der Kommunen sowie 20 Jahren aktiver Parteiarbeit bewerbe ich mich um einen aussichtsreichen Listenplatz.

Wir müssen kurzfristig richtige Strukturen für die Energiewende schaffen und dabei nicht in ebenfalls risikoreiche oder langfristig unverträgliche Technologien investieren. Ich möchte mit meinem Fachwissen im Bau- und Umweltbereich diese Energiewende in NRW mitgestalten, ohne Existenzgrundlagen wie Wasser, Boden und Luft zu gefährden.

Fracking und die Sendung Monitor in der ARD

Als langjährige Leiterin einer Wasser-, Bodenschutz- und Abfallbehörde habe ich im November 2010 in der Sendung „Monitor“ der ARD das Thema „Fracking“ bekannt gemacht. Hier präsentierte ich eine fachliche Bewertung zur Wassergefährdung. Wie ihr inzwischen wisst, ist diese Form der Erdgasgewinnung verbundenen mit einem massiven Chemikalieneintrag in Boden und Grundwasser.

Zusammen mit anderen fachlich kundigen Aktivisten arbeite ich bundesweit daran, diesen undurchsichtigen Sektor ins Licht der Öffentlichkeit zu setzen. Das bringe ich nun auch im Auftrag des Wirtschafts- und Umweltministeriums voran: Hier arbeite ich an einem Gutachten mit, das Aufschluss über Gefährdungen geben soll.
Zum Thema habe ich unzählige Vortragsveranstaltungen durchgeführt. Inzwischen gibt es bundesweit immer mehr Bürgerinitiativen, die das Vorrücken dieser Energiebranche hinterfragen.

Meine Ziele

Ich setze mich in allen umwelt- und energiepolitischen Bereichen dafür ein, dass die Existenzgrundlagen des Menschen durch Gesetze und Handlungen geschützt werden. Das heißt auch, dass Wasser als Lebensmittel betrachtet und nicht als Wirtschaftsgut gehandelt wird. Es gehört in die Obhut der zu stärkenden Kommunen. Im Schutz dieser Lebensgrundlagen vereinigen sich alle unsere grünen Positionen. Ich würde diese große Aufgabe gerne im Parlament fortsetzen.

Bitte gebt mir hierzu eure Stimme.

Herzliche Grüße
Christa

Biografie

*23.12.1955, Hagen verheiratet, ein Sohn Dipl.-Ing.Bautechnik, Wuppertal 1979 StAWA Hagen 1982 Umweltministerium, Gewässerreinhaltung 1986 Umweltbeauftragte Stadt Lüdenscheid 2002 städt. Baurätin in Hagen, Leiterin der Behörde f. Wasser, Bodenschutz u. Abfall seit 1991 Sachk. Bürgerin 1998 Aufsichtsrat Hagener Entsorgungsbetriebe 2001 Dozentin Südwestf. Studieninstitut 2008 Kernarbeitskreis Ruhr 2010 AG Gewässermonitoring des Landes NRW 2012 AK Landesregierung, Risikostudie „Fracking“ in NRW 2011 LAG u. BAG Energie 2003 bis 2010 Sprecherin KV Hagen LDK u. BDK, EU-Parteitag - Green new Deal Schulträger Freie ev. Schule Hagen BUND

Bewerbung veröffentlicht am 23.März 2012