Weiter zum Inhalt

Druckvorschau | als PDF herunterladen

Dr. Monika Mertens

Geschlecht Weiblich

Geburtsjahr 25.05.1966

Kreisverband Rhein-Erft-Kreis

Bezirksverband Mittelrhein

Themen Landwirtschaft, Umweltschutz, Wirtschaft

Website

GRÜN geht weiter!

Unser ökologischer Politikansatz unterscheidet uns von allen anderen Parteien. Nur wir GRÜNE stehen für eine wirklich nachhaltige Politik. In der Umweltpolitik liegt seit Jahren der Fokus auf dem Klimaschutz. Unsere Umweltpolitik ist mehr als Klimapolitik. Für Schwarz, Rot und Gelb mag das Thema Klimaschutz in ihrer Kurzsichtigkeit genug sein. Wir wissen, dass nur ein umfassender ökologischer Politikansatz die richtige Antwort auf die Probleme der Menschheit ist. Klimaschutz ist wichtig, aber auch Luftreinhaltung, Gewässer-, Lärm- und Bodenschutz, Flächenverbrauch, Strahlenschutz oder chemische Gefahren dürfen nicht vernachlässigt werden.

Ohne ökologische Perspektive ist heute kein anderer Politikbereich mehr denkbar. Die Fragen der Wirtschaftspolitik, Verkehrspolitik, Agrarpolitik, Gesundheitspolitik und auch der Arbeits- und Finanzpolitik sind nur in ökologischer Perspektive zu lösen. WIR Grüne müssen diesen Zusammenhang noch deutlicher machen! WIR müssen DAS den Menschen erklären, um uns damit von anderen Parteien, die mit einer perspektivlosen Aneinanderreihung unserer Themen arbeiten, abzugrenzen.

Ich bin eine Überzeugungstäterin für eine echte Nachhaltigkeitspolitik. Es gibt viele – auch kleinere – Stellschrauben die gedreht werden können und müssen, um die grundlegenden Probleme unserer Zeit zu lösen.

Um z.B. die Umweltauswirkungen von Biogasanlagen (intensiver Maisanbau, Gärresteverwendung, Treibhausgas- und Luftschadstoffausstoß) zu minimieren, müssen entsprechende Vorschriften und Managementauflagen rechtlich verankert werden.
In diesem aber auch in Zusammenhang mit der Massentierhaltung ist es nicht nachvollziehbar, warum in NRW die sog. Derogation nicht aktiv aufgegeben wird.

Und um den Flächenverbrauch einzudämmen, müssen auch finanzpolitische Instrumente auf den Prüfstand.

Ich möchte die Grüne Landtagsfraktion und Johannes Remmel als Umweltminister darin unterstützen, die gute Arbeit fortzusetzen. Dafür bitte ich um Eure Stimme!

Biografie

1966 in Bonn geboren, Schule, Ausbildung, Studium (VWL) in Bonn – waschechte Rheinländerin – Promotion in Mainz, verheiratet (eintragen ging beim Standesamt nicht), eine Tochter. Seit 2000 Mitglied bei den GRÜNEN, von 2004 bis 2007 Kreistagsmitglied im Rhein-Erft-Kreis. Seit der Geburt unserer Tochter Konzentration auf Beruf (Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz / Umweltreferat) und Familie – mit tatkräftiger Unterstützung von Vater und Großeltern. Für den Rhein-Erft-Kreis Landes- und Bundesdelegierte (Kinderbetreuung macht’s möglich!).

Bewerbung veröffentlicht am 29.März 2012