Weiter zum Inhalt

Druckvorschau | als PDF herunterladen

Frank Hilgenkamp

Geschlecht Männlich

Geburtsjahr 28.04.1972

Kreisverband Soest

Bezirksverband Westfalen

Themen Kinder, Jugend und Familie, Schule

Website http://www.frankhilgenkamp.de

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich bewerbe mich um einen Listenplatz für die Reserveliste zur Landtagswahl 2012.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Gesellschaft. Für mich liegt die Priorität hier eindeutig bei den Kindern, Jugendlichen und Familien. Es darf nicht darum gehen Kinder in Betreuungen zu geben, die in erster Linie den Erfordernissen der Arbeitswelt entsprechen. Vielmehr geht es darum das Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche so zu gestalten, dass sie zu starken jungen Menschen werden können. Dazu müssen wir die Elementar- und Vorschulpädagogik mit den Angeboten der Grund- und weiterführenden Schulen vernetzen: Bildung aus einem Guss beteiligt Eltern an den Inhalten und bietet Kindern die Chance Schule selbständig im eigenen Lerntempo zu meistern.

Mein politisches Herzensanliegen erwächst an dieser Stelle aus meiner beruflichen Erfahrung: Der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz im U3- und Ü3-Bereich, die Etablierung der offenen Ganztagsschule und der Gesamtschule sowie die Einführung der Sekundarschule als weitere schulische Alternative waren folgerichtig. Jetzt müssen wir die neuen Angebote evaluieren, qualitativ entwickeln und Anpassungsprozesse frühzeitig in Gang bringen. Politischer Auftrag muss hier sein, alle Professionen an den anstehenden Aufgaben zu beteiligen.

Die Gestaltung der Übergänge von der Schule in die Berufswelt ist eine weitere zentrale politische Aufgabe: Dazu müssen Wirtschaft und Wissenschaft stärker in die Bildungsarbeit der Schulen eingebunden und die Bedürfnisse und Ansprüche von jungen Menschen, Schulen und Arbeitgebern geklärt werden. Vor allem müssen wir den Abbau von Barrieren vorantreiben. Dies können wir nur mit einer klaren politischen Rahmengestaltung erreichen. Der grüne Auftrag muss hier die Vermittlung sein – und der Abbau alter ideologisch geprägter Denkmuster.

Daher bitte ich euch meine Kandidatur zu unterstützen!

Biografie

Geboren 1972 im schönen Lippstadt, Vater von zwei hinreißenden Kindern (10 und 13), lebe ich mit meiner Lebensgefährtin in Soest. Mehre Ausbildungen verhalfen mir zu einer vernünftige berufliche Grundlage: -Werkzeugmacher -Spiel- und Theaterpädagoge -Erzieher -Diplom Sozialpädagoge Beruflich bin ich seit 9 Jahren in der Stadtverwaltung Iserlohn mit dem Schwerpunktthema "Jugendarbeit und Betreuungsmaßnahmen an Schulen" tätig. Meine Wahlheimat Soest ist auch der Ort breiter politischer Aktivitäten: -Schatzmeister im Orts- und Kreisverband Soest -Mitglied des Rates der Stadt Soest ... mit all seinen Facetten und Bezügen zur Landes- und Bundespolitik.

Bewerbung veröffentlicht am 23.März 2012