Weiter zum Inhalt

Druckvorschau | als PDF herunterladen

Johannes Bortlisz-Dickhoff

Geschlecht Männlich

Geburtsjahr 11.05.1957

Kreisverband Rhein-Erft-Kreis

Bezirksverband Mittelrhein

Themen Energie, Verkehr

Website http://www.bortlisz.de

Liebe GRÜNE Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

unsere GRÜNEN Ziele sind im wesentlichen klar. Künftige Generationen und alle lebenden Menschen sollen unabhängig von Alter, Geschlecht, Hautfarbe und Herkunft die gleichen Handlungschancen haben. Politik muss daher in globaler Perspektive von der Kommunalpolitik bis zu den Vereinten Nationen im umfassenden Sinn nachhaltig sein. Im Kölner Westen ist die Auseinandersetzung mit der Braunkohle unvermeidbar. Wenn noch weitere Kraftwerke gebaut werden, wird auch der neue Tagebau zwischen Kerpen, Düren und Erftstadt unvermeidbar. RWE muss endlich eine Ausstiegsperspektive aus der Braunkohle anbieten und für die Schäden aus der Kohle einstehen: Feinstaub, Bergschäden, Ewigkeitskosten. Gegen den Verkehrskollaps in der Region Köln, Bonn, Aachen hilft nur: mehr Güter auf die Schiene, deutlich bessere Angebote bei Bus und Bahn und Aufbau von MobilStationen in der Fläche mit sicheren Fahrradparkplätzen und E-Mobilität. Gegen die wahnsinnigen Ausbauplanungen des Phantasialands wäre ein Brühler GRÜNER im Landtag ein Gewinn.

Biografie

1957 geboren in Gelsenkirchen, mit sechs Geschwistern in Hattingen aufgewachsen, in Bielefeld studiert, in Brühl ansässig, seit 1993 verheirat und Vater einer Tochter. Seit 1981 bei den GRÜNEN. Seit den 90er in gepflegten kommunalpolitischen Bahnen im Brühler Stadtrat, im Kreistag des Rhein-Erft-Kreises und in der Landschaftsversammlung Rheinland. Dort jeweils in den Verkehrs- oder Umweltausschüssen, im Kreistag Verkehrsausschussvorsitzender und sozialpolitischer Sprecher, Mitglied der VRS und NVR-Gremien, des Stiftungsrats des Max-Ernst-Museums und des Aufsichtsrats von vogelsang-ip. Beruflich Kreisgeschäftsführer der GRÜNEN.

Bewerbung veröffentlicht am 26.März 2012