Weiter zum Inhalt

Druckvorschau | als PDF herunterladen

Nils Lessing

Geschlecht Männlich

Geburtsjahr 26.04.1968

Kreisverband Mettmann

Bezirksverband Niederrhein-Wupper

Themen Eine Welt - Frieden - Menschenrechte, Kinder, Jugend und Familie, Soziales und Gesundheit

Website www.gruene-mettmann.de

Liebe GRÜNE,

ich bin seit den achtziger Jahren bei GRÜNs und bis heute macht mir die Kommunalpolitik großen Spaß. Im Stadtrat ist oft das Bohren von dicken Brettern gefragt, ich finde es aber wichtig dabei nicht zu vergessen gleichzeitig Positionen für eine gerechte und ökologische Gesellschaft zu formulieren. An Infoständen erlebe ich, daß sich die Menschen von uns pragmatische Lösungen wünschen, gleichzeitig aber politische Visionen einfordern. Diesen Spagat zu bewältigen, empfinde ich grade im Wahlkampf als eine spannende Aufgabe.
Die Minderheitsregierung war trotz der Unkenrufe erfolgreich, wir haben viel erreicht. Der Schulkonsens ist nach langem Stillstand sensationell, die Investitionen in Kitas oder die Stärkung des VerbraucherInnenrschutzess ind GRÜNE Erfolge.
Die Notwendigkeit einer ökologischen Wende haben wir mit Beharrlichkeit und guten Konzepten fest verankert. Dies ist uns über Parteigrenzen und Weltanschauungen hin gelungen. Die ökologische Frage nachhaltig zu lösen, bedarf es aber noch vielen Anstrengungen. Der Windkrafterlass oder die Förderung der Kraft-Wärmekopplung sind wichtige Schritte im Industrieland NRW die Energiewende einzuleiten. Der weitere Ausbau und die Förderung der erneuerbaren Energien darf jetzt nicht stagnieren, wir GRÜNE müssen der Motor der Energiewende bleiben.

Die soziale Frage ist weiterhin ungelöst, die Schere geht weiter auf. Zumutungen wie sinkende Reallöhne, die Senkung des Spitzensteuersatzes, die Aussetzung der Vermögenssteuer oder staatliche Geldgeschenke an sich verspekulierende Banken, sind nur die Spitze des Eisberges. Die Umverteilung von unten nach oben ist für die Mehrheit der Bevölkerung nicht zu verstehen und engt den Spielraum in den Kommunen immer weiter ein. Hier müssen Signale aus NRW an die Bundesebene ausgehen und Bundesratsinitiativen folgen. Wir GRÜNEN müssen nicht nur Chancengerechtigkeit, sondern auch Verteilungsgerechtigkeit fordern.
Ich habe das Votum meines Kreisverbandes für eine Kandidatur auf der Liste.

Biografie

Abitur & Zivildienst, 1989-2011 Arbeit mit Menschen mit seelischen/geistigen Handicaps in Teilzeit, Studium Biologie, Politik und Geographie, Diplom in Biologie, Wiss. Mitarbeiter am Institut für Geobotanik,1 Jahr Elternzeit, ab 2009 Lehrer Gymnasium/Realschule, seit 2011 Lehrer an einer Förderschule Ab 1989 Kommunalo: momentan Fraktionssprecher im Rat, Vorsitzender Jugendhilfeausschuss und Kreistagsmitglied, Organisation von Solidaritätsprojekten Nord-Südpolitik, außerparlamentarische Arbeit, Erfahrungen mit div. Ämtern in der Partei u.a. als Sprecher OV, Kreisvorstand, Bundes- und Landesdelegierter, Direktkandidat bei den LTW 2000 bis 2010, Landratskandidat 2009

Bewerbung veröffentlicht am 30.März 2012