Weiter zum Inhalt

Druckvorschau | als PDF herunterladen

Svenja Noltemeyer

Geschlecht Weiblich

Geburtsjahr 04.10.1980

Kreisverband Dortmund

Bezirksverband Ruhr

Themen Arbeit, Kultur

Website

Mein Schwerpunkt ist die kreative Stadterneuerung durch Stärkung lokaler Ökonomie, insbesondere Kreativwirtschaft, und regionaler Netzwerke sowie der Förderung von Kunstinterventionen aus der Bevölkerung in den öffentlichen Raum. Dabei agiere ich als Hybrid zwischen bottom up und top down Prozessen. Ich will Strategien benennen, wie Unternehmergeist in den Städten gefördert werden kann und zeigen, dass Aktivitäten und Inspirationen der kreativen Unternehmer Auslöser für die Erneuerung städtischer Räume bieten können.

Ich arbeite eng mit der Freien Szene zusammen, weil sie bunte Ideen und herzhaftes Engagement mit großem technischen Knowhow verknüpft und immer wieder Bezugspunkte sucht, sich mit institutionalisierten Hochkultureinrichtungen zusammenzutun. Kunst und Kultur sehe ich dabei als Vermittler von Wandel an: Neue Lebenswelten in Arbeit, Wohnen und Freizeit zeigen und diskutieren.

Als Sprecherin der LAG KULTUR begleite ich den Kulturentwicklungsplan NRW und versuche Querschnittsthemen zu den LAGs Medien und Urheberrecht, Stadt- und Regionalentwicklung und Wirtschaft herauszufiltern und zu bearbeiten. Ich bin in allen möglichen Netzwerken, insbesondere im Ruhrgebiet, auf der Suche nach guten Ideen unterwegs, um diese zu unterstützen (bspw. digitale/analoge Raumaneignung, Re-/Upcycling identitätsbehafteter Gegenständen und Räumen durch Bürgeraktivierung und Leerstandsnutzung, Manifest Freie Szene).

Aus dieser Perspektive heraus unterstütze ich die GRÜNEN in Fachfragen zu den Themen Kreativwirtschaft und Kreativquartiere und bearbeite Querschnittsthemen aus den Bereichen Stadtentwicklung und Kultur.

Biografie

- Dipl.-Ing. der Raumplanung mit Schwerpunkt Kulturentwicklungsplanung und Entwicklung von Kreativ.Quartieren (interdisziplinäres Vorgehen in Bereichen Kunst, Kultur, Planung, Wirtschaft und Soziales) - wohnhaft in einer 5er WG - in einer Beziehung und dadurch Teilzeitmama - selbständig, Gründerin vom Büro für Möglichkeitsräume, Projekte: Masterplan Kulturmetropole Ruhr beim Regionalverband Ruhr, Standortmanagement Kreativ.Quartier Lohberg bei der Stadt Dinslaken, plus Vorträge u.a. TU Dortmund, HFG Offenbach - davor Busfahrerin bei den Dortmunder Stadtwerken - seit 1993 für die GRÜNEN aktiv, aktuell im Stadtrat Dortmund und als Sprecherin der LAG Kultur

Bewerbung veröffentlicht am 30.März 2012

«